Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, akzeptieren Sie auch den Einsatz von Cookies.

Die Strandbake Wangerooges gibt es leider nicht mehr. Von ihr existieren nur noch Aufnahmen. Dass ihrem Abriss viele Proteste und Einwendungen gewidmet waren, zeigt, welchen identifikatorischen Stellenwert sie für die Insel Wangerooge hatte. Sie war das Markenzeichen der Insel im Osten.

Die Strandbake hatte viele Namensgebungen mitgemacht. Wegen der zwei mit ihren Spitzen zueinander gerichteten Kegeln hieß sie auch Stundenglas oder Eieruhr, Stundenglasbake war auch sehr beliebt.

Selbstverständlich hat auch die offizielle Maritimsprache einen Namen für unsere Bake: Westkardinaltoppzeichen. Ein Kardinalzeichen weist auf eine Gefahrenstelle, oft eine Untiefe, hin. Da die bake im Osten dennoch ein Westzeichen war, liegt daran, dass sie westlich der Gefahrenstelle stand. Sie markierte die Einfahrt in die Blaue Balje, das schmale Seegatt zwischen Wangerooge und Minsener Oog .

Nach Vorgängerbauten wurde sie 1909 als reine Holzkonstruktion wattenseitig im Osten errichtet. Weil sie baufällig wurde, wurde sie zunächst gesperrt und obwohl unter Denkmalschutz stehend 2013 abgerissen. Eine Initiative, eine neue Bake an Ort und Stelle zu errichten, scheitert wohl bis dato an den benötigten Mitteln.

Ich bin gerne und oft in den Osten gekommen und habe die Bake von verschiedenen Seiten fotografiert. Sie war in der Perspektive vom Osten auf den Inselkern immer eine Orientierungsmarke, die den leeren Raum zwischen dem Osten und dem nächsten hohen Wahrzeichen, dem alten Leuchtturm überspannte - ausfüllen wäre zu viel gesagt. Sicher hat sie auch durch ihre geometrischen Formen viele Menschen fasziniert. Auf mich wirkte sie immer etwas geheimnisvoll – nicht nur weil ich die maritime Sprache der Seezeichen nicht kenne – sondern weil sie ein Zeichen aus einer vergangenen Zeit war, das man nicht mehr brauchte und nicht mehr deuten musste. Wäre sie für die Sicherheit der Seefahrt unverzichtbar gewesen, hätte man sie ja auch nicht abgerissen. Übrigens habe ich alle Bilder in Schwarzweiß aufgenommen, diese Bilder stammen auch mehrheitlich noch aus meiner analogen Fotoära. SW passt m.E. zu diesem Motiv wesentlich besser.

Strandbake im Osten Wangerooges 2011